Was sind Dualseelen?

Dualseelen sind zwei Seelen, die sich verabredet haben, sich im Leben zu begegnen und sich durch grenzenlose Liebe und Anziehungskraft gegenseitig Lernaufgaben in allen Lebensbereichen auszulösen.

Die große Überschrift für diese Begegnung ist die Entwicklung von bedingungsloser Liebe! Auf dem Weg dorthin heißt es, Ängste und innere Widerstände aufzulösen, Selbstliebe und Grenzen aufzubauen und Lebensfreude zu stärken!

Das ist ein Prozess, bestehend aus Selbstentwicklung im Inneren und im äußeren Leben. Dieser Weg führt meist durch alle Lebensbereiche - Liebe, Partnerschaft, Familie + Spiritualität + Beruf, Berufung + Finanzen + Gesundheit und soll durch das "Aufräumen" der eigenen Themen dazu führen, dass beide Seelen, beide Partner, diese fantastische Liebe gemeinsam leben können! Es ist handelt sich um ein sehr starkes Liebeskarma, das diese beiden Seelen verbindet.

 

Dualseelen nennen wir sie, da es um zwei Seelen geht, die zu Beginn der Reise sehr gegensätzlich mit ihren Emotionen umgehen und ihre Leben meist sehr unterschiedlich, also dual, leben.

Das Wort "dual" bedeutet "aus zwei Anteilen bestehend" oder "zwei enthaltend". Es gibt also nur einen Dualseelenpartner.

Dual bzw. die Dualität bedeutet sinngemäß außerdem "sich ergänzend gegenüberstehend" und "entgegensetzt". Also ein Ganzes, das in zwei Anteilen in einer Wechselseitigkeit agiert. Wie es beispielsweise das Meer in Ebbe und Flut tut. 

Was passiert?

Wenn sich diese beiden, verabredeten Seelen nun in diesem Leben treffen und sich erkennen, lösen sie sich gegenseitig  faszinierende Gefühle, magische Anziehungskraft (emotional und oft auch körperlich/sexuell) aus. Sie scheinen sich schon ewig zu kennen und können anhand eines Blickes in die Augen erkennen, was im Gegenüber vor sich geht. Beide Dualseelen "baden" in der Energie dieses Aufeinandertreffens sehr - manche Paare nur für eine kurze Zeit, in einer Affäre, kurzen Beziehung -  vielleicht sogar nur über eine größere Entfernung (bspw. über das Internet) oder ohne privaten Kontakt (bspw. ein berufliches Verhältnis oder auch Arzt/Patient etc) - andere Dualseelenpaare genießen es über Monate (oder seltener: Jahre) hinweg in längeren Beziehungen.

 

Doch zeigt sich bald die Dualität dieser Verbindung: Es kristallisiert sich einer der beiden als Herzmensch, oder auch Loslasser, heraus (sehr wahrscheinlich du, die/der du diese Zeilen liest und dich informierst). Und der andere, als Kopfmensch, oder auch Gefühlsklärer genannt. Also beide sich ergänzende Gegenteile.
In den meisten Fällen sind Frauen die emotionalen und weichen Herzmenschen dieser Verbindung und Männer die strukturierten, cooleren Kopfmenschen. Doch nicht in allen: Auch Männer können Herzmenschen/Loslasser sein und Frauen die Kopfmenschen/Gefühlsklärer. Natürlich gibt es auch gleichgeschlechtliche Dualseelenpaare - die Liebe kennt keine Unterscheidungen!

 

Euch beide unterscheidet nun Folgendes: Der Loslasser freut sich dieser großen Liebe und Gefühle, er möchte sie genießen und in Partnerschaft leben! Der Loslasser ist sich seiner Gefühle sehr bewusst, hört und agiert viel mit dem Herzen. Während der Gefühlsklärer jedoch sehr sehr  viel im Kopf ist, fast ausnahmslos rationale Entscheidungen trifft und sehr viel nach dem Verstand handelt. 

Ihr beide spiegelt euch dadurch nun gegenseitig, was es beim Anderen noch zu entwickeln gilt:

Der Loslasser muss lernen, neben dem Herzen auch den Kopf zu Rate zu ziehen und "los" zu "lassen", was derzeit nicht gut für ihn ist.

Während der Gefühlsklärer lernen muss, auf sein Herz zu hören, nach Gefühlen zu handeln und eben "(sich) seine Gefühle zu (er)klären".

Ihr spiegelt euch das am Anfang sehr deutlich indem der Loslasser voller Liebe auf seinen Gefühlsklärer zugeht. Der jedoch zieht sich jetzt zurück, er lässt seinen Loslasser wissen, dass er diese Liebe nicht leben kann oder will.

Wie kann die Situation geklärt werden?

Nun beginnt der eigentlich Weg der Dualseelen: Durch diese erste Spiegelung euer selbst und vor allem durch den Rückzug des Gefühlfsklärers lösen sich beim Loslasser viel Leid und Schmerz, Liebeskummer und Ängste aus.

Der Gefühlsklärer scheint sein Leben weiter zu leben wie bisher, unangetastet dessen, was zwischen euch ist. Ihm scheint es gut zu gehen.

Für den Loslasser ist das nun das Signal, seine ersten Lernaufgaben aufzunehmen, um das zwischen beiden stehende Karma auflösen und daran wachsen zu können: Loslassen und Ängste überwinden. Diese Lernaufgabe geht darin über, liebevoll Grenzen setzen zu lernen und anschließend in die eigene Selbstliebe zu finden. Schließlich gewinnt der Loslasser eine neue, tolle Lebensfreude zurück.

 

Da nun der Loslasser der aktive Part einer Dualseelenverbindung ist und der Gefühlsklärer der passive, kann das "Rad der Lernaufgaben" und daher des Fortschritts nur in Bewegung gebracht werden, wenn der Loslasser auch los legt. Das Rad kann als Zahnrad betrachtet werden, denn durch die karmische Verbindung wird der Gefühlsklärer durch den Lernweg seines Loslassers mit in seine Lernaufgaben genommen. Kurz gesagt: Der Loslasser arbeitet an einer Lernaufgabe und löst damit die nächste Phase bei seinem Gefühlsklärer aus. Kommt der Loslasser zu seiner wiederum nächsten Lernaufgabe, wird auch der Gefühlsklärer in seine nächste Phase kommen.

 

Im Grunde bestehen eure Lernphasen aus den Folgenden (in der genannten Reihenfolge):

Ablehnung und Rückzug durch den Gefühlsklärer (während der Loslasser an Ängsten und Loslassen arbeitet). Hat der Loslasser (also du) dann losgelassen bzw. nennen wir es: Du bist gelassen und "lässt ihn sein", schaltet sich bei ihm immer mehr der Liebeskummer ein.

Durch den Fortschritt seines Loslassers hin in die Phase der Selbstliebe, wird er nun Verlustängste durchleben.

 

Die nächste Lernaufgabe für den Loslasser ist es dann, Grenzen zu setzen. Dadurch wird der Gefühlsklärer seine aufgebaute Schutzmauer abbauen können.

Ist der Loslasser anschließend in seiner Lebensfreude angekommen, kann der Gefühlsklärer durch seine Arbeit an sich endlich die liebevolle Bindung zu seinem Dual, zu dir, zulassen.

Ihr habt an dieser Stelle dann also euer Karma, eure Lernaufgaben gelöst und habt die Möglichkeit, diese wunderbare Liebe zu leben!

Also kann diese Liebe lebbar werden?

Ja!

Der Weg der Dualseelenverbindung ist es, dass jeder von euch beiden für sich gewisse Erfahrungen macht und daran lernt und wächst. Das Ziel ist es einerseits, dass aus beiden vormals aus dem Gleichgewicht geratenen Menschen (einer Herz, einer Kopf  🙂) nun Menschen in ihrer Mitte werden, die Herz und Kopf in einer wunderbaren Harmonie nutzen können.

Dadurch können diese beiden Menschen, deren Liebe durch den Weg der Lernaufgaben sich kein bisschen geschmälert hat, nun endlich zueinanderfinden und sich ergänzen, ohne dass sie sich gegenseitig wieder "abstoßen", wie es anfangs war. Sie können nun ihre Liebe leben und in eine geklärte, wundervolle Beziehung geben, wie es vermutlich mit keinen anderen Beziehungen auf unserer schönen Erde vergleichbar wäre!

 

Das A und O dabei ist immer : Nur wenn der Herzmensch sich bewegt und seine Lernaufgaben macht, kann es der Kopfmensch auch tun. Ihr seid durch diese wunderbare, karmische Verbindung auch innerhalb der Lernaufgaben aneinander gebunden. Und so werdet ihr die Beziehung auch letztlich leben können!


Ein kleiner Hinweis:

Ich bennene in meinen Inhalten, Blogposts und Videos hauptsächlich den männlichen Gefühlsklärer und den weiblichen Loslasser. Denn 85-90% meiner Leser, Coachees sind Frauen und LoslasserInnen. Bitte fühle dich als Mann und männlicher Herzmensch und Loslasser ebenso eingeschlossen, denn selbstverständllich gibt es unter Loslassern auch Männer, so wie es weibliche Gefühlsklärer gibt!


In meinem Blog kannst du dich im Detail  eure Lernaufgaben einlesen...


Auf diesem herausforderndem Weg möchte ich dich, als Dualseelen- & Karma Coach mit meinen Erfahrungen unterstützen und begleiten!

 

Viele liebe Grüße!

Deine Carolina