Träume im Dualseelenprozess

Hast du das Gefühl, dass du aufregende, berührende oder sehr klare Träume im Schlaf erlebst? Vielleicht sind sie intensiver, als Träume in der Zeit, bevor du deine Dualseele bewusst kanntest? Kommt deine Dualseele gelegentlich in deinen Träumen vor und es fühlt sich an, als ob du ihm gerade tatsächlich begegnet wärst?

Durch den Dualseelenprozess können sich dir verschiedene Arten von Träumen in der Nacht zu dir gesellen: Wir verarbeiten Erlebnisse in Träumen, oder unsere Seele zeigt uns etwas in Klarträumen.

Du und deine Dualseele, ihr seid zwei Seelen, die vereinbart haben, sich die intensivste und stärkste Herzensverbindung zu teilen, die wir kennen. Eure Seelen sind sozusagen immer in Kontakt, ihr seid immer verbunden. Während ihr als Menschen im Moment jeder sein Leben, seine Lernaufgaben durchschreitet.

Diese Verbundenheit der Seelen kann sich im Alltag, im Wachzustand auf verschiedenen Wegen zeigen. Häufig und sehr deutlich zeigt sie sich nachts: Wenn du schläfst. Dein Körper ruht, dein Tagesbewusstsein schläft. Dein Unterbewusstsein ist wach, deine Seele kann relativ frei agieren (dem Fortschritt deiner Entwicklung entsprechend).
So kann es sein, dass du im Traum (alte) Themen und Situationen verarbeitest, sie noch einmal erlebst, fühlst und wie du bemerkst, wie sie, und das dazugehörige Gefühl, sich verändern. Es kann sein, dass du dich selbst beobachtest, wie du im Traum (anders) reagierst, als bisher im Real Life und so mit einem anderen Gefühl aufwachst. Das können deine ganz eigenen Milestones im Leben betreffen - und es können andere Menschen einbezogen sein, auch deine Dualseele. Das alles passiert, weil deine Seele dir diese Träume zeigt.

Es kann auch sein, dass du im Traum deine Dualseele triffst. Du siehst ihn/sie, fühlst ihn oder weißt ganz klar, dass er da ist. Ihr durchlebt gemeinsam gewisse Situationen und du fühlst den Traum, als würde es real geschehen. Ihr beide interagiert, wie bei einem realen Treffen. Es fühlt es sich total real an! Vielleicht hörst du sogar seine Stimme im Traum, spürst seine Berührungen.

Das nennen wir Klar- oder Wahrträume: Ihr beide, eure Seelen, trefft euch auf eurer Seelenebene, im Traum! Ihr beide interagiert eurem aktuellen Seelenentwicklung entsprechend, wie es in eurem Unterbewusstsein gerade reif ist und was gerade wichtig für dich ist, zu wissen und zu dir ins Tagesbewusstsein zu transportieren.

Das Umfeld dieser Träume kann dabei ein bisschen verschoben bis wirr, fantastisch, surreal oder so tatsächlich das sein, was es im Leben auch ist. Das ist eher sekundär.

Wichtig ist, was du im Traum erlebst und spürst. Du kannst dir Träume nicht einbilden, die dir dein Unterbewusstsein liefert. Sie sind echt! Euer Treffen auf dieser Ebene ist echt!

 

Nimm einen solchen Traum an, so wie du ihn geträumt hast! Freue dich über das Gefühl, das du darin erlebt hast oder noch nachwirkt. Erkenne die Message, die er dir mitbringt: Vielleicht zeigt dir der Traum eine Lernaufgabe auf, auf die du deinen Fokus richten solltest? Oder du erhältst eine Botschaft deiner Dualseele, einen Status Q seiner Entwicklung - eine Vorschau auf eure gemeinsame Entwicklung?


Eine liebe Klientin hat mir von ihren intensiven Träumen erzählt, in der ihre Dualseele vorkommt. Sie hat mir erlaubt, diese Träume mit dir zu teilen und hat sie für dich zusammengefasst, sodass du einen Einblick erhalten kannst , wie solche Träume aussehen können. Lies selbst:

Traum 1
1. Sequenz:
Ich bin auf einer Tribüne, wahrscheinlich bei so etwas wie einer Sportveranstaltung. Um mich herum sind viele Menschen, ich suche aber ständig meinen Gefühlsklärer. Neben mir steht jemand - ein Freund meines Gefühlsklärers (ich kenne zwar keinen seiner Freunde, aber das war im Traum klar). 

Er sagt zu mir: " Er versucht seit 6 Stunden zu dir zu kommen, kommt aber nicht an." 

Gleichzeitig ist mir klar, dass mein Gefühlsklärer mich die ganze Zeit sehen kann, ich ihn aber nicht.

 

2. Sequenz:

Ich stehe vor einem großen Haus mit vielen Zimmern, sowas wie eine große Pension. Vor dem Haus steht ein Mann mit einer Maske - ich weiß, dass das mein Gefühlsklärer ist, obwohl ich sein Gesicht hinter der Maske nicht erkennen kann.

Er geht ins Haus und ich folge ihm. Das Haus ist von innen fürchterlich düster: Die Wände sind schwarz, kein Ort zum Wohlfühlen. Ich folge dem Mann mit der Maske in ein Zimmer. Dort liegen wir auf einmal zusammen in einem Bett. Plötzlich ist seine Maske weg und ich kann sein Gesicht sehen.

Um uns herum bricht das Haus zusammen, in einen großen Kartenhaufen. Erst jetzt bemerke ich, dass das Haus ein Kartenhaus war.

 

3. Sequenz:

Ich stehe auf einer Wiese, neben einer Schaukel.

Ich sehe zwei Menschen auf mich zukommen, die einen fast bewusstlosen Menschen zwischen sich hertragen/ schleifen. Der Mann ist völlig verwahrlost, hat lange Haare und lässt den Kopf hängen.

Als sie bei mir ankommen weiß ich, dass der verwahrloste Mann mein Gefühlsklärer ist und die Menschen die ihn tragen, seine Eltern.

Sie halten vor mir an und 'übergeben' ihn mir.

 

Traum 2:

 

Ich sitze irgendwo mit meinem Gefühlsklärer, er hat mich im Arm. Mit einem Mal schaut er mich und sagt zu mir: "Ich bin aufgewacht."


Diese Träume, diese Bilder und Szenen, geschickt von deinem Unterbewusstsein, wollen dir ein klares Licht, ein ungetrübtes Zeichen auf deinem Dualseelenweg sein!

Wenn du aus einem bewegenden Traum aufwachst, spür in dich hinein, nimm deinen ersten Impuls wahr: Was will der Traum mir sagen? Sei ehrlich zu dir selbst, nimm das Gefühl oder die Message an und gehe damit in deinen Tag.

Ich glaube, es gibt nur weniger solcher richtig intuitiven, ehrlichen und klaren Zeichen, denen du zu 1000% vertrauen kannst. Diese Zeichen kommen von dir selbst, von deiner Seele. Umso wertvoller sind sie für dich und euren Dualseelenprozess!

 

Hast du schon solche Träume erlebt - und kannst dich noch an sie oder ihre Message erinnern? Worauf haben sie dich aufmerksam gemacht? Ich würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen mit mir und anderen Herzmenschen hier in den Kommentaren teilst!

 

Ich wünsche dir eine tolle Zeit, viel Kraft für deinen Weg und schöne Träume! 💫🙃

Lass es dir gut gehen!

Deine Caro 💕


Suchst du Antworten in deiner Dualseelenverbindung? 

Als Dualseelen- & Karmacoach bin für dich da und helfe dir, die Richtung auf deinem Weg zu finden und zu gehen! Wir sprechen während deiner Session über all deine Fragen, eure Situation und deine Herausforderungen!

Kommentare: 11
  • #11

    Petra (Freitag, 02 April 2021 14:36)

    Habe von meiner Dualseele Geträumt, unter mein Kopfkissen lag ein kleines Kissen mit lauter roter Herzen drauf. Ich war ganz Sprachlos, das ist ein Zeichen das Er mich Liebt. Kar Freitag 2.April 2021

  • #10

    Herzmensch (Samstag, 27 März 2021 22:41)

    Liebe Caro,

    Danke für diesen Beitrag. Ich hab mir dieses Thema lange gewünscht.
    Ich habe häufig Klarträume mit meiner DS, wache aber auch häufig auf, ohne von ihm geträumt zu haben, aber mit dem wohligen Gefühl, dass er da war. In den Träumen zeigt er mir wie er grade zu mir steht. Im letzten Traum war er da, sagte aber nichts. Ich freute mich ihn zu sehen, ging auf ihn zu, umarmte ihn, küsste ihn auf die Wange und sagte ihm, dass ich ihn lieb habe. Ich hab ihn auch gefragt, ob er mich lieb hat, er sagte nichts. Ich bin wieder mit einem sehr angenehmen Gefühl aufgewacht und hab mich gefreut, von ihm gehört zu haben.

    Liebe Grüße �

  • #9

    Anna:)) (Sonntag, 21 März 2021 22:30)

    Lieber Love Engel
    Danke für deine Antwort!
    Mir ist mit ihm ähnlich gegangen wie bei dir!
    Mein Gefühlsklärer hat so viel Sch.........fabriziert, dass ich nicht weiß, wo ich anfangen soll
    Ich dachte bzw. träumte davon, er wird sein Fehlverhalten mir gegenüber einsehen bzw. verstehen Eine Fehleinschätzung
    Du hast Recht wir verdienen mehr Liebe, Wertschätzung, Zuneigung als die, die damals von ihnen kam
    Lieber Love Engel ich wünsche dir viel Glück bei deinem neuen Mann!
    Genieße es!!!
    Lg Anna

  • #8

    Mary Anderson (Samstag, 20 März 2021 19:38)

    Sehr Interessant.

    Ich erinnere mich an 2 Träume:

    Einmal da war es nur ein Kuss. Nichts erotisches. Eher was magisches. Zwischen den Lippen entstand eine Explosion an Lichter. Als wäre etwas Starkes Neues durch den Kuss entstanden. Wie eine andere Dimension. Wie ein Urknall.

    2 Traum:
    Wir haben uns freundschaftlich in einem Wald oder in einem Park getroffen. Wir haben nicht gesprochen, uns aber verstanden. Es war schön. Ich habe meine DS beobachtet und war glücklich, meine DS so glücklich zu sehen, bekam die Augen nicht von ihr. Dann war da ein Kind zu sehen. Es weinte. Sie ging aif das Kind zu und war besorgt. Schaute mich an. Wollte meine Hilfe, es zu beruhigen. Ich nahm verschiedene Blickwinkel ein. Schlug das vor. Das vor. Das Kind beruhigte sich nicht. Dann ging sie. Sie war nicht sauer. Aber sehr enttäuscht. Nach einiger Zeit, ich kann leider nicht messen, wieviel Zeit, hab ich sie aufgesucht. Das weinende Kind war nicht mehr zu sehen. Und zwischen uns exestierte wieder die alte gewohnte Harmonie, die durch ihr glückliches Gesicht sich mir zeigte. Alles war wieder gut.

  • #7

    Sabine (Freitag, 19 März 2021 07:31)

    Ich träume seit Jahren immer wieder das gleiche, doch es ist nicht erst, seit wir getrennt sind und diese Bilder kommen auch nicht nur im Traum beim Schlafen, sondern sie steigen auch in Wachzeiten in mir hoch.

    Er steht unvermittelt und vollkommen unerwartet vor mir, taucht einfach auf und ist plötzlich da und sieht mir aus einer Distanz von ein paar Schritten in die Augen, bleibt stehen und sagt nur meinen Namen - zum ersten Mal überhaupt, denn ich hatte bisher immer nur Kosenamen - und es strömt eine derartige Herzlichkeit und Wärme aus ihm heraus, dass ich ich darüber beinah erschrecke, aber es ist kein negatives Erschrecken, es fühlt sich nichts an dieser Situation negativ an, eher wie die Auflösung eines Knotens, eine unglaubliche Erleichterung, wie Wackersteine, die vom Herzen fallen und wenn einen dann die plötzliche Leichtigkeit emotional überwältigt. Manchmal rinnen mir dabei auch die Tränen über die Wangen und ich zittere.
    Aber dann passiert immer das gleiche. Er bleibt ein wenig unsicher stehen, wo er ist, sieht mich nur an und ich geh aus einem Impuls heraus auf ihn zu bis ich direkt vor ihm stehe. Dann verbeuge ich mich tief, ich geh in die Knie, in einer Art tiefem Hofknicks, den Kopf gesenkt und reich ihm meine rechte Hand. Es war so klar und logisch für mich, diese Haltung einzunehmen, ihm den Respekt zu zollen, der ihm irgendwie auf eine seltsame Art zu gebühren scheint. Er steht dabei vor mir und ich hebe den Kopf und sehe ihn an. Irgendwo her kommt Jubel, wir sind also irgendwie nicht allein und es ist wohl für alle klar, dass da gerade etwas Besonderes, Heiliges passiert. Dann nehmen wir uns in den Arm, sehen uns lange still an und küssen uns schließlich, es ist ganz offensichtlich eine innige Begrüßung wie „Kriegsheimkehrer“ nach langer Zeit.
    Dann haben wir meistens Sex, tiefen und innigen langsamen und sehr intensiven Sex. Manchmal geht es in diesem Traum noch ein Stückchen weiter, meistens gehen wir dann Hand in Hand nebeneinander irgendwo hinein, wo Menschen sind und uns zujubeln, klatschen und sich unglaublich freuen uns gemeinsam zu sehen.

    In diesen Bildern die da in mir hochsteigen, ist es ein klares logisches Tun, vor ihm in die Knie zu gehen und mich tief zu verbeugen, ihm Respekt zu zollen. Und in keinster Weise fühle ich mich durch diese Haltung der Demut und Hingabe ihm gegenüber klein oder unterwürfig, was seltsam ist, weil diese Haltung jedenfalls aus der Geschichte heraus schon impliziert, dass ich ihm untergeordnet wäre oder zu Gehorsam verpflichtet wäre. Aber dieses Gefühl begleitet diese Haltung nicht, sondern es ist einfach eine unglaubliche Wärme, immense Liebe und Licht das von diesem Bild ausgeht.

    Was der Traum bedeutet, weiß ich nicht, aber er begleitet mich seit Beginn unserer Beziehung, die ja facto derzeit jedenfalls keine ist.

  • #6

    LoveEngel (Donnerstag, 18 März 2021 23:35)

    Hallo Caro und hallo liebe Herzmenschen,
    geträumt habe ich von ihm vor gefühlt Ewigkeiten. Er ist an meinem Haus mit seinem Auto vorbeigefahren und weggefahren - wie immer geflüchtet.
    Ich danke dir und euch für die vielen Tricks und Tipps, für die Bemühungen um dieses "Drama" mit einer Portion Humor zu sehen ;) Ja, ich bin an ihm gewachsen!
    Vor 1,5 Jahren war der letzte Kontakt. Mein Kopf sagte vor einer Woche zum Herz, wie bekloppt alles war und hier damals hinterhergelaufen ist. Was er alles fabriziert hat und ob es noch bei Sinnen war ;)
    Liebe Herzmenschen, ihr seid soo viel Wert. Liebt euch selbst und erkennt euren Wert an! :)
    Mir ist die Woche jemand begegnet. Und mein Herz sagt, es ist bereit für einen Mann, der auf Augenhöhe steht und es wieder lieben kann mit Portion Kopf.
    Ich wünsche euch alles Gute ihr wunderbaren Menschen. Also ab mit euch, die Welt retten. Es gibt einiges zu tun.

  • #5

    Merry (Donnerstag, 18 März 2021 11:13)

    Ich hatte auch eine zeitlang Träume von Ihm.Viele konnte ich aber nicht deuten und ich fand es auch nicht schlimm hab sie einfach abgeschlossen.An die meisten kann ich mich auch nicht mehr erinnern.
    Und seit ein paar Wochen habe ich keine mehr,weil ich meine Grenzen noch mehr aufgebaut habe und meine Mauer noch stärker steht.
    Aber an zwei kann ich mich erinnern und diese möchte ich sehr gerne mit euch teilen.
    1Fall: bin ich an einem Sonntag morgen um 7 Uhr aufgewacht von meinem Traum weil ich laut seinen Namen rufte und er war voller Angst und nicht mehr ansprechbar,meine Vermutung war das er um diese Uhrzeit Vater geworden ist.
    2Fall: wir haben im Traum geredet und ich war sehr kühl und distanziert zu ihm,er hat irgendwann angefangen zu weinen und ich bin ins Auto gestiegen,hab den Kopf geschüttelt und bin weg gefahren.Mein Fazit war damals das ich sehr stolz auf meine Reaktion im Traum war und ich mir nicht mehr alles gefallen lassen habe,vor allem weil er mir gegenüber im Traum noch immer gleich war und mir die gleiche Vorwürfe an den Kopf knallte

    Was ich sehr oft habe tagsüber sind soo Gedankengängen oder Konversation von ihm mit einer anderen Person
    zB hat er vor kurzem mit seiner Mutter gesprochen und war total verzweifelt und sagte zu ihr wer will mich den noch mit einem Kind jetzt,nicht mal Marina würde mich jetzt noch wollen. Mein Fazit daraus war dass er recht hat ich habe wirklich ein Problem mit seinem Kind,da mir das Kind einfach unendlich leid tut in soo einer kühlen Umgebung aufzuwachsen und früher oder später ein Gefühlsklärer wird und nicht die Chance auf ein mittiges Leben hat.
    Soo ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick über mein jetzigen Prozess zeigen und wir stecken irgendwie alle im gleichen Boot und haben soo die gleichen Erfahrungen �

  • #4

    Caro (Sonntag, 14 März 2021 11:06)

    @Chrisi: Dann ist vielleicht eine Phase angebrochen, in der du dich voll und ganz auf dich konzentrieren sollst und kannst :)

  • #3

    Chrisi (Samstag, 13 März 2021 21:15)

    Und was, wenn die Träume irgendwann verstummen? Wenn es keinen Austausch auf dieser oder einer anderen Ebene mehr gibt?

  • #2

    Sissi (Samstag, 13 März 2021 12:32)

    Jaaaa, mehrere sogar.
    Traum 1: Er war einfach nur bei mir, schweigend und umarmte mich.
    Ich werde dieses Gefühl nicht vergessen-> Hause ankommen und tiefe Verbundenheit.
    Es war sogar eine Serie von Träumen.
    Er musste Aufgaben bestehen. Zb sollte er mich berühren, ohne mich anzufassen.
    Was ihm gelungen ist.
    Sollte mir nahe sein, ohne mich auszuziehen.

    In einem Traum sagte er, ich mache ihm zum glücklichsten Mensch der Welt und er würde so lange er lebt, versuchen mich glücklich zu machen�‍♀️

    Leider alles nur im Traum

  • #1

    YNE (Freitag, 12 März 2021 22:26)

    Danke für den Artikel. Fand ihn sehr informativ. Ich hatte mal eine Zeit, da habe ich sehr oft von ihm geträumt. Hatte immer das Gefühl, wie wenn das ein Treffen war, fühlte sich immer toll an. Die letzten Monate sehe ich ihn gar nicht mehr in meinen Träumen, ich spüre aber, dass er da ist, fühle mich von ihm beobachtet, aber er ist für mich einfach nicht greifbar. Oder er zeigt sich mir in einer anderen Gestalt, nicht als er selbst, aber ich spüre, dass er es ist. Was könnte das bedeuten? Ich kann mir keinen Reim drauf machen.