Stairway To Heaven

 

Während ich es mir seit einer Weile auf meiner Couch gemütlich gemacht habe und Led Zeppelin über den Plattenspieler läuft, überlege ich, wie ich meine Gedanken für euch in einen Blog Beitrag stecke. 

 

Ich weiß, das Thema ist im Bezug auf die Dualseelenliebe heikel und polarisiert. Es spricht möglicherweise tiefe Verlustängste in dir an.

Das Thema Tod ist ein sehr sensibles Thema. 

Der Tod ist noch häufig ein Tabu-Thema. Er wird in unserer Gesellschaft noch eher stumm getragen, als offen thematisiert und bewusst behandelt.

Auch im Bezug auf Dualseelen höre ich eher selten Fragen dazu und wenn, dann sind sie verständlicherweise mit viel Angst und Zweifeln behaftet.

Im Moment erhalte ich aus aktuellem Anlass viele Mails und Fragen von euch.

 

Mit diesem  Blog Beitrag möchte ich eure Zweifel und Ängste etwas zerstreuen. Denn für diese Gefühle gibt es keinen Grund, wenn es um euren Dualseelenweg geht. Wie so oft bei unseren Ängsten. 🙂

In euren vielen Mails der letzten beiden Tage bittet ihr mich um den Grund oder Infos, warum Conny von unserer Welt gegangen ist. Wieso sie und Ricarda im, nach oder trotz des Dualseelenprozesses gestorben sind.  

Ich weiß, dass das Universum, Karma, unser Leben und unsere Seelen immer ihre Gründe haben, warum so etwas geschieht. Daher bitte ich euch, diese Gründe, für Ricarda und Connys Weg, ihre privaten und persönlichen sein zu lassen. Bitte respektiert ihre Privatsphäre und die ihrer Lieben - auch wenn oder grade weil die beiden große Vorreiter für das Wissen und Handling über Dualseelen sind, das wir heute haben dürfen und euch vielleicht auf eurem Weg durch den Prozess begleitet haben.

 

Sterben Dualseelen während des Dualseelenprozesses?

 Ich habe mich mit Ricarda das ein oder andere Mal über den Tod von Dualseelen unterhalten. Und dabei konnten speziell sie und Conny, die sich damals schon über 15 Jahre mit Dualseelen beschäftigt haben, Menschen die gestorben sind, während sie sich im Dualseelenprozess befanden, an einer Hand abzählen. Bei zweien von diesen Todesfällen war es schlicht das hohe Alter beider Seelenpartner, dass das Leben beendet hat, ohne dass sie das Karma klären und zusammenkommen konnten. Bei einem anderen verließ der Herzmensch die Erde zu früh. Und dann wissen wir noch von einer Situation, die Ricarda und ich kannten, in denen der Gefühlsklärer während des Prozesses starb. Das war, was wir  in 2018 wussten. Seit dem hat mich nur eine Nachricht erreicht, dass die Dualseele gestorben ist. 

Natürlich kann ich daraus nicht für alle Dualseelen der Welt sprechen. Aber es ist doch ein deutliches Bild, wenn man die Vielzahl der Geschichten beachtet, die Conny und Ricarda über die Jahre erfahren haben und wenn man meine 5+ Jahre Erfahrungen dazu nimmt. 

 

Für mein Empfinden bedeutet das, dass Dualseelen ihrem Auftrag, ihrem "Lehrplan" in diesem Leben so gut wie möglich folgen sollen und können. Und nur, wenn der Mensch sich wirklich strikt und über einen langen langen Zeitraum weigert, seine Lernaufgaben zu sehen und auf seine Entwicklung einzulenken, dann wird "Karma" oder das Universum eingreifen und krassere "Trigger" und Schmerzen aus unserem Unterbewusstsein in greifbare Umstände wandeln, damit wir hinsehen und uns bewegen. Das gilt für Herzmenschen und Kopfmenschen gleichermaßen. (Und eigentlich auch für jede andere Seele auf Erden.)

 

Das heißt auch: Wenn wir unserer Seele folgen, unserem Herzen. Weg von Ängsten und altem Schmerz und hin zu unserem "Plan" für dieses Leben, unsere Entwicklung mutig gehen, dann werden wir nicht harsch vom Leben ausgebremst. Sondern wir werden von allem um uns herum gestärkt. Wir sind im Fluß, haben Rückendeckung "von oben", es läuft! Das Leben läuft leicht und in Fülle - und wir wachsen.

Und mit uns unser Dualseelenpartner. 

 

Ein anderer Grund, das Leben zu verlassen, wäre, wenn man im Leben alle seine im Seelenplan bestimmten Lernaufgaben erfüllt hat. Diesen Grund konnten wir jedoch in keiner der oben erwähnten Situationen erkennen. Und ich könnte es heute nur bei zwei Menschen mutmaßen. Nach meinem Empfinden ist es auch nicht unsere Aufgabe, das zu wissen. 

 

Was ich euch wissen lassen möchte: 

Als Dualseelen habt ihr euch eine große Aufgabe mit in dieses Leben mitgebracht. Eine der herausforderndsten und zugleich erfüllendsten Aufgaben, die ich mir erklären kann. Ihr habt euch vorgenommen, eine unfassbar große Liebe wiederzufinden, unsägliche Ängste und Schmerzen hinter euch zu lassen und damit aus der Dualität in die Einheit zu gehen. Und das in sooo vielen Lebensbereichen und Facetten der inneren Stärke und der äußeren Handlung! Mehr, als sich auch nur einer von uns am Anfang seiner Entwicklung vorstellen konnte. Und doch befindet ihr euch auf einer der größten und intensivsten Entwicklungsreisen, die wir kennen.

 

Ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Auch die Welt braucht euer Wachstum!

Ihr lernt und wachst einerseits für euch selbst, für eure Dualseele und für eure gemeinsame, lebbare Liebe. Aber nicht nur! Sondern auch die Menschen um euch rum können sich mit eurer Klarheit entwickeln! Ihr werdet kraftvolle Vorbilder und Wegbereiter für Menschen in eurem Umfeld, die in Lebensbereichen stolpern, die ihr durch den Dualseelenprozess aufgeräumt und gestärkt habt - innen und außen! Auf eurem Weg hin zur Karmaklärung und anschließend, zusammen mit eurer Dualseele. 

Ihr hört und lest Worte wie die folgenden eher selten von mir 🙂: Aber unsere Welt braucht eure Stärke! Eurer Dualseele und den Menschen in eurem Umfeld helft ihr mit eurer Entwicklung, eurer Eigenständigkeit und eurem "geklärtem Karma" durch den Dualseelenweg so viel! Denn keine Entwicklung schiebt uns mehr, kraftvoller, schneller und unumgänglicher an, als das Dualseelenkarma.

 

Unsere Mitmenschen brauchen euer Licht, das sie anzieht und ihnen den Weg zeigt, wie die Schiffe auf stürmischer See die Leuchttürme brauchen! 

 

Und aus unter Anderem diesen Gründen werden Dualseelen nur in den wirklich äußersten Umständen zu früh aus diesem Leben gehen, wenn sie ihre Ziele nicht erreichen konnten. 

Es gibt also aus dieser Sicht keinen Grund, Angst vor dem Verlust durch den Tod zu haben.

Bitte bleibe mutig bei dir. Schaue deine Lernaufgaben bewusst an und gehe out of the dark, into the light.

Lass deine Ängste hinter dir und lass dich nicht in Zweifeln mitziehen. Sondern baue Gelassenheit und Selbstliebe auf. Ziehe gesunde und liebevolle Grenzen und feiere deine Lebensfreude! 

 

Die Nadel des Plattenspielers hat das Ende der A-Seite der Platte erreicht. Und ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag etwas Mut für deinen Prozess zusprechen.

Gibt es dennoch Fragen rund um den Tod, die dich beschäftigen? Kommentier sie mir gern unter den Blog Post. Ich werde sie dann bald in einem Video oder Blog beantworten.

Weißt du, alles hat seine Gründe. Und auch wenn wir diese Gründe (noch) nicht verstehen, stehen sie letztlich für uns auf dem Spielfeld. Und nie gegen uns. Wenn sie sich auch noch so schmerzvoll anfühlen.

Ich wünsche dir viel Kraft und mutige Erkenntnisse für deinen Dualseelenprozess! 

 

Deine Caro 💝


 

Möchtest du bewusster und effektiver an deinen Lernphasen arbeiten? 

Dann schau gern mal bei meinen Online Events vorbei. Vielleicht ist dort ein Workshop oder ein Event dabei, dass dich jetzt gerade an deiner Position im Dualseelenprozess abholt und unterstützt:

Mehr Details findest du unter "Online Events"

Kommentare: 5
  • #5

    Lotta (Montag, 01 November 2021 15:10)

    Sehr berührt hat mich dieser wundervolle Beitrag. Vor knapp 17 Monaten ist meine Tochter mit 28 Jahren gestorben und vor 7 Monaten meine Ds (42 Jahre).
    Die Verbundenheit und Liebe bleibt...wächst weiter.....und ich bin zutiefst dankbar.....
    dankbar für 8 wundervolle Begenungen mit meiner Ds......und 28 wundervolle Jahre mit meiner Tochter.
    Mein Leben geht weiter....in Liebe, Licht, Freude, Glück, Zufriedenheit und Dankbarkeit und auch manchmal traurigen Momenten. Ein Menschenleben ist für die Seele nur ein Wimpernschlag und wir werden uns alle irgendwann Wiedersehen und bis dahin möchte ich mein Licht und meine Liebe in die Welt tragen.
    In Liebe und Dankbarkeit Lotta

  • #4

    sunshine (Montag, 01 November 2021 11:26)

    Danke liebe Caro für deine Worte.
    Eine Frage, die mich beschäftigt, betrifft den Altersunterschied: meine DS ist ca. 25 Jahre älter als ich. Manchmal frage ich mich, ob ich auf diese Liebe überhaupt noch einmal eingehen sollte, falls mein GK zurück kommen sollte? Natürlich hat absolut niemand die Garantie, alt zu werden - aber was passiert, wenn ein Dualpartner viel früher stirbt als der andere? Was passiert dann mit dem anderen? Ich weiß nicht, ob ich ein zweites mal diesen Verlust spüren möchte...

  • #3

    Stephanie (Sonntag, 31 Oktober 2021 09:01)

    Danke für diesen wunderschönen Beitrag. Ein paar Tränchen liefen und ich habe Stärke & Liebe zugleich gespürt. Danke das du uns in unserem Wachstum unterstützt & dein "Erbe" in die Welt trägst . Wie schafft man es nur so wunderschön & tiefgreifend zu formulieren ~ " Indem man viel liest ~lernt man zu formulieren " oder so ähnlich könnte die Antwort sein � Ich wünsch dir von Herzen viel Kraft & Liebe !

  • #2

    Irene (Sonntag, 31 Oktober 2021 08:52)

    Einen wunderschönen guten Morgen :-)

    Heute ist hier wieder so tolles Herbstwetter. Ich finde der Herbst feiert die fruchtbaren Monate im Frühling und Sommer. Warum haben wir nie gelernt den fruchtbaren Lebenszyklus und den Tod zu feiern? Auch wenn geliebte Menschen den weltliche Ebene verlassen, hinterlassen sie besondere Erinnerungen, Augenblicke und die Ehre Teil ihres Lebens gewesen sein zu dürfen. Dankbarkeit und Freude sollten mit dem Tod verbunden sein. Genauso begleite ich unseren 5 jährigen Sohn bei unserem Hund. Er ist alt und wird uns bald verlassen. Wir feiern die Zeit mit ihm und all die schönen, lustigen und kuscheligen Momente. So verbinden wir immer etwas Tolles mit ihm :-)

    Genießt die Jahreszeit! Von ihr können wir viel lernen. Es ist nicht das Ende, sondern bereitet eine Ruhezeit und einen Neuanfang vor ;-)

  • #1

    Lukas (Sonntag, 31 Oktober 2021 00:50)

    Mir fällt gerade die Kinnlade herunter. Ich fühle mich hin- und hergerissen zwischen "Faszination" und "Grusel". Du triffst damit nicht nur exakt den Nerv, sondern genau DAS habe ich in einer "Vision" gesehen: Das wir Dualseelenpaare "Leuchttürme" für die wahre bedingungslose Liebe, die Schmetterlingsliebe sind. Dass wir das große Erwachen "einläuten". Ich glaube, es dauert nicht mehr lang und unsere Gefühlsklärer sind durch ihre AufGABEN durch und werden mutig ❤���☀️