Die finale Prüfung - hin zur karmischen Beziehung!

Wenn nun dein Gefühlsklärer seinen letzten und zugleich wichtigsten Schritt macht und sich auf den Weg zu dir begibt, um die Situation zu klären, ist das auch die große Abschlussprüfung der karmischen Lernaufgaben für dich. Für euch!

Da du zu diesem Zeitpunkt bereits mitten in deiner Lebensfreude steckst, wirst du in aller Regel nicht damit rechnen, dass/wenn er plötzlich vor dir steht. Denn bei dir läuft alles, du bist in deinem persönlichen Glück angekommen und er saust kaum noch durch deine Gedanken. Dir gehts einfach rundherum gut!

 

Er ist da

Wenn er nun also wie aus dem Nichts auftaucht - eventuell bei dir Zuhause, vor deinem Arbeitsplatz oder an einem Ort, von dem er weiß, dass du dich dort gerne aufhältst, wirst du vielleicht erstmal erschrecken. Dich erwartet ein Häuflein Elend, es geht ihm sehr schlecht, er ist voller Verlustängste dir gegenüber. Er weiß, wie schrecklich er dich in der Vergangenheit behandelt hat (wenn es bei euch so war, natürlich), und trotz dieser Schuldgefühle ist er nun hier und möchte alles mit dir klären. Vielleicht fließen auch Tränen. Er möchte einfach nur mit dir reden.

So ist dir eigentlich recht schnell klar: Er ist durch mit seinen Lernaufgaben. Du wirst es außerdem fühlen. Denn die Energie zwischen euch beginnt zu fließen und deine Gefühle sind - wie durch einen Lichtschalter - sofort wieder da. 🙂

Wie verhalte ich mich?

Lass ihn erstmal reden und hör dir an, was er zu sagen hat. Lass ihn "auspacken" und seine Karten auf den Tisch legen. Er wird von sich aus über alle Verletzungen und Erkenntnisse sprechen wollen. Lasse ihm diesen Raum unbedingt!

So kannst du einerseits herausfinden, was er bereits umgesetzt hat (zB. Trennung von der bisherigen Partnerin, alte Verhaltensmuster etc.) und du kannst dir in der Zwischenzeit in Ruhe überlegen, was du zu sagen hast und wie du reagieren möchtest. Mach hier einen Schritt nach dem anderen, ganz in Ruhe und Geduld. Halte dich zurück und warte ab, was sein nächster Schritt sein wird. Behalte im Hinterkopf, wie die Vergangenhat aussah, was er sich geleistet oder wie er dir möglicherweise weh getan hat. Das sollte natürlich verziehen sein, aber nicht vergessen. Denn das und die daraus entstehende "Schutzangst" bewahren dich davor, in diese "Falle" nochmal reinzutapsen. Es geht dabei jetzt nicht darum, ihn büßen zu lassen. Doch räumt dir diese Distanz eine gewisse Sicherheit und den Raum ein, deine Entscheidung dann zu treffen, wenn du dir sicher bist, dass er nun auch wirklich anders handeln wird, als in der Vergangenheit.

Bleibe bei allem, was du gelernt hast, setze es ein. Bleib bei dir und in deiner Mitte.

 

Wenn du merkst, dass etwas nicht passt, wenn er zB noch nicht getrennt ist, setze ihm erneut liebevolle Grenzen und - ganz wichtig - lasse dich nicht auf eine Freundschaft oder eine Affäre ein. Dein Gegenüber soll dir durch seine Handlung zeigen, dass er es Ernst meint und die Liebe zwischen nun auch leben will.

Auch bei anderen Punkten, die eure Zukunft betreffen, setze du die Spielregeln auf. Denn du weißt, wie man mit dem Menschen umgeht, dem man liebt, wie man ihn behandelt. Dein Gefühlsklärer hat sich das in der letzten Zeit theoretisch erarbeitet - er lernt jedoch erst jetzt, mit dir, die Praxis. Deine Selbstliebe und eben deine liebevollen Grenzen helfen ihm enorm dabei!

 

In punkto Praxis, Grenzen und Spielregeln ist hier eins besonders wichtig: Mach langsam. Wie ein Kind, das gerade zu laufen lernt, lernt er die Liebe zu leben, die er schon so lange in sich trägt. Das Kind wird nicht von 0 auf 100 losrennen können, sondern einen Schritt nach dem anderen machen. Oder wenn man eine Sprache lernt: Erst lernt man sie in der Theorie, im Buch, auf dem Blatt. Und wenn man dann in das entsprechende Land reist, werden die Menschen dort reden wie ein Wasserfall - denn sie sind ihre Sprache ja gewöhnt. Man selbst hat aber erstmal Mühe, mit dem Hören und Sprechen mitzukommen. 😉 Wenn die Menschen aber nun freundlicherweise etwas langsamer sprechen, kommt man auch mit und gewöhnt sich immer besser an die neue Sprache. So geht es nun auch deinem Gefühlsklärer: Gib ihm die Geschwindigkeit, die er benötigt, um sich in das neue Gefüge der Liebe einzufinden. Sei vorsichtig, mit zu vielen Erwartungen - halte sie lieber zurück und bleibe so gelassen wie möglich. Es wird sich alles finden!

Stell dir vor, ihr beide lernt euch nun völlig neu kennen! Als würde da ein Mann vor dir stehen, den du gerade erst getroffen hast. Mit dem würdest du dich auch erst einmal etwas austauschen und ein Date nach dem anderen angehen, richtig? So versuche dich auch deinem Dual gegenüber zu verhalten.

Die geklärte Dualseelenverbindung

Wenn du nun also bei allem bleibst, was du auf deinem Dualseelenweg gelernt hast, steht einer großartigen und geklärten Liebesbeziehung nichts mehr im Wege! Die ersten drei Monate sind möglicherweise noch etwas wackelig, doch du hältst weiterhin das Ruder, du bist der Herzmensch eurer Beziehung! Eure Beziehung ist nun also das Sahnehäubchen und gewissermaßen der zusätzliche Lohn fr all die Mühen, die du hinter dich gebracht hast. Genieße es in vollen Zügen! Denn es gibt nun keine Rückzüge mehr, keine Kämpfe, kein Klammern, keine ungesunden Verhaltensweisen. Ihr begegnet euch nun beide in eurer Mitte und arbeitet in Sachen Liebe mit dem Herz und dem Kopf! Ihr habt euch gesucht und nun endlich gefunden! Euch kann nun nichts mehr trennen (mit Ausnahme von Rückschritten in den Lernaufgaben, also behalte immer bei, was du gelernt hast. Du hast es fürs Leben gelernt).

Liebt und lebt es!

Viele liebe Grüße

Deine Carolina ღ

Hier geht es zu dem Blog Post zur vorhergehenden Lernphase:



Kommentare: 13
  • #13

    Kerstin (Dienstag, 17 September 2019 11:12)

    Danke, jetzt verstehe ich viel besser was ich fühle.

    Ich hab meinen dualseelenpartner vor 10 Jahren kennen gelernt. Diese Anziehung und dieses unbeschreibliche Gefühl war vom ersten Moment da. Wir konnten miteinander reden als würden wir uns ewig schon kennen.... Aber es wollte nie sein dass wir zusammen kommen oder sich mehr daraus entwickeln könnte. Anfangs hatte er eine Freundin, ich ließ ihn los und lernte meinen Mann kennen. Dann traf ich ihn zufällig wieder, er gerade an dem Tag frisch getrennt und es gab einen magischen Abend mit langen vertrauten Gesprächen und zum Abschied gab er mir einen Kuss. Der warf mich komplett aus der Bahn, am nächsten Tag gestand ich ihm meine Liebe zu ihm und dass ich so etwas noch nie erlebt habe.
    Mein Mann - damals waren wir noch nicht verheiratet und ca 1 jahr zusammen, bekam das durch Zufall mit und ließ die Nachrichten. Wir stritten und ich brach den Kontakt zu meiner dualseele ab und entschied mich vernünftig bei meinem Partner zu bleiben.

    Dann vergingen 3 Jahre und kurz vor meiner Hochzeit traf ich ihn wieder zufällig bei meinem junggesellinnenabschied. Ich spürte dass er deprimiert war zu erfahren dass ich heiraten werde aber es blieb nur bei einem kurzen Gespräch....

    Wieder 2 Jahre später traf ich ihn auf einem Konzert, in meiner Ehe lief es zu dieser Zeit nicht gut und mein Herz bebte als ich ihn sah. Er wollte an diesem Abend mehr von mir, dass ich mit zu ihm komme aber ich blieb vernünftig und stark. Immerhin bin ich verheiratet und er hatte da auch schon seine neue Freundin.

    Nach dem Treffen brach ich den Kontakt wieder ab. Es hatte mich zu sehr aufgewühlt.... Ein Jahr später bekam ich nun mit meinem Mann unsere Tochter, sie ist ein wahres Wunschkind und wir mussten lange auf sie warten.

    Eigentlich müssten wir so glücklich sein wir haben alles was wir uns immer wünschten aber unsere Ehe war die letzten Monate wieder sehr schlecht da mich mein Mann ganz schlecht behandelt hat... Und in dieser Zeit kamen die Gedanken an ihn wieder hoch - stärker als je zuvor. Ich konnte den ganzen Tag nur noch an ihn denken, schrieb ihm jeden Tag, überschüttete ihn mit offenbarungen über meine Gefühle. Ich kann mich selber nicht verstehen, wir haben uns das letzte mal vor 3 Jahren gesehen und dass die Gefühle so extrem sind dass mir sogar mein Herz schmerzt finde ich beängstigend.

    Ich habe die letzten 2 Wochen ganz ehrlich mit meinem Mann über das ganze gesprochen, für ihn ist eine Welt zusammen gebrochen und er bemüht sich nun total weil er mich über alles liebt und niemals verlieren möchte.

    Er hat den Kontakt zu ihm gesucht und er hat ihm versichert, dass er nur freundschaftliche gefühle für mich hat und glücklich vergeben ist und nie unsere Ehe gefährden würde.

    Ich fühl mich nun als hätte ich mich in etwas verrant und ich fühle mich schlecht zu einem Menschen so starke Gefühle zu haben den ich vielleicht 5 mal in meinem Leben gesehen habe und zu diesem Mann stärkere Gefühle habe als zu meinem Ehemann.

    Und ich verstehe nicht warum er freundschaftliche Gefühle für mich hat - ich könnte ihm doch eigentlich ganz egal sein, da wir uns wie gesagt ja nicht einmal gut kennen.

    Ich weiß nur irgendwie kommen wir immer wieder in Kontakt, jedes Mal suche ich wieder den Kontakt und ich will es eigentlich nicht weil es nicht sein darf aber ich kann gegen diese Gefühle nichts machen und ich weiß nicht mal ob er genau so fühlt. Das kreist die ganze Zeit in meinen Gedanken.... Ob er genau so fühlt und wir irgendwann zueinander finden....

    Durch den Bericht hier ist es nun ein wenig verständlicher für mich danke.

  • #12

    Eva (Montag, 01 Juli 2019 00:04)

    Es hat sich was getan. Nachdem ich ihm eine Email geschrieben hatte mit dem Wortlaut, dass ich ihm alles Liebe und Gute wünsche an der Seite seiner Familie und ich ihn loslasse, weil ich meine Lernaufgabe erreicht habe, bin in der Selbstliebe angekommen. (kein Selbstbetrug, keine Falschheit, Unehrlichkeit und Selbstlüge mehr)….und er die Email las und ich laut aussprechen musste: "Ich liebe Dich auch" und dies gleich 2 mal...…..begegnete ich ihm heute.
    Tja, er versteckte sich vor mir. Und vermied den Kontakt. Zuerst dachte ich, Rückzug ! Klar, wie immer bzw. schon wieder.

    Bin dann mutig und entschlossen auf ihn zugegangen und war über mich sowas von selbst überrascht. Ich konnte ganz ruhig und gelassen mit ihm sprechen, ihm in die Augen gucken und auf einmal, löste auch er seine Anspannung mir ggü. Und wir konnten miteinander sprechen. Was für ein Fortschritt ! Allerdings verbergen konnte er seine Gefühle für mich nicht wirklich, obwohl er sich sehr große Mühe gab.
    Mein Bauchgefühl sagte mir aber deutlich, dass er sich gegen mich entschieden hat, weil es für uns beide so besser ist. Also ich sehe das als absoluten Liebesbeweis und zwar übernimmt er Verantwortung für alle Involvierten (seine Familie, meine Familie).

    Es wäre also ein Wunder, wenn die DS-Konstellation so enden würde, dass wir doch noch zusammen kommen.
    Von dieser Vorstellung kann ich mich verabschieden. Es wird nie geschehen. Da bin ich mir ab heute absolut sicher.

    Traurig ? Nein, bin ich nicht. Ich liebe mich selbst und kann ihn in Liebe loslassen und wünsche ihm von Herzen alles Liebe auf seinem weiteren Lebensweg. :)

  • #11

    Eva (Dienstag, 28 Mai 2019 19:00)

    "Mein" GK ist noch nicht bereit, sich mir gegenüber zu öffnen, persönlich.

    Aber wir konnten miteinander reden über Dies und Das und er öffnete sich mir gegenüber persönlich über seine Geschwister, seinen Vater. In den paar Stunden, wo wir zusammen gestanden sind, fühlte es sich für mich so an, als hätte eine höhere Macht die Zeit zurückgestellt und wir sind beide wieder im Jahr 2009. (da fing alles an).
    Der "Mist" *lächel*, den wir in den letzten 10 Jahren dazwischen miteinander erleben mussten, uns selbst geschaffen hatten, war in diesen Stunden komplett weg, als hätte es ihn nie gegeben.

    Da stellte wirklich das Universum die Zeit um.....oder das Universum möchte, dass wir uns gefunden haben ?

    Warum fühlte ich das so stark Carolina ?

    Fragt Dich mit lieben Grüßen Eva

  • #10

    Jasmin (Dienstag, 28 Mai 2019 15:41)

    Hallo Carolina!

    Ich habe meine Dualseele vor über einem Jahr kennengelernt. Es hat beim ersten Blick eingeschlagen wie eine Kanone. � Wir hatten dann viele Monate lang eine Affäre. Er hat sich natürlich immer wieder zurück gezogen und sagte immer, dass er mich nicht liebt. Hab dann irgendwann den Kontakt abgebrochen und angefangen ihn loszulassen. Dann hat er aich wieder gemeldet und ich bin wieder in das gleiche Loch gefallen wie zuvor. Ich habe dann wieder den Kontakt abgebrochen und dann von den Dualseelen erfahren. Nun arbeite ich.... Aber es ist wirklich nicht einfach. � Ich bin gerade in der Phase "Loslassen". Er ist immer weniger in meinem Kopf und es tut immer weniger weh.

    Du hast wirklich einen sehr schönen Blog erstellt. Ich werde wahrscheinlich immer wieder darin lesen.

    Liebe Grüße Jasmin

  • #9

    lou (Samstag, 06 April 2019 10:03)

    liebe Carolina, mein dualpartner ist 10 jahre jünger als ich. Er möchte eigene Kinder und nicht für meine ein Stiefvater sein. Er hat seit kurzem eine Partnerin. Und ich probiere jetzt an mir zu arbeiten. Das fällt mir aber sehr schwer. ich weine noch jeden Tag. ich weiss ich bin noch ganz am Anfang meines Lernprozess. Ich habe aber Angst das ich mir das alles nur schön vorstelle dass er irgendwann zu mir zurück kommt. Das ich wie die realität nicht sehe. Ich möchte am liebsten ihn einfach ganz vergessen. Den ich will jetzt aus diesn Loch raus und meine Gedanken für meine Kinder nutzen. Kurz gefasst, ich zweifle langsam , dass er mein Dualpartner ist. Und die Vorstellung dass er es nicht ist, schmerzt auch schon wieder.
    Ich finde deine Seite super. Erklärst alles ganz simpel. Bin froh hier gelandet zu sein.

    liebe Grüsse
    Lou

  • #8

    Angie (Dienstag, 29 Januar 2019 08:28)

    Liebe Carolina, ich hatte letzte Woche einen riesen Streit ich habe in meinem Zorn und Wut alles was sich angestaut hatte ihm gesagt er soll aus meinem Leben verschwinden, es war mir in dem momment egal ob ich ihn verliere ich konnte und wollte mit mir nicht mehr so umspringen lassen, seine ganzen weibergeschichten seine ehe die nicht gut luft und die Angie immer hilfsbedürftig eifersüchtig aber nie unhöflich still habe ich alles mit mir machen lassen , erkam und ging wann er wollte ich bin ja nur eine Freundin eine gute nach unserer langen Liebe. So am nächsten Tag ich sags ganz ehrlich ich habe mich für diese Wortwahl entschuldigt aber mehr nicht keine Erwartungen sonstiges. Heute schrieb er mir und nahm sie an. ich war überrascht aber ok, indem Moment kam eine Kollegin und sagte mir er trifft sich schon wieder mit einer frau. Ich total traurig dachte das gibt's doch nicht immer und immmer wieder haut es mich zurück. Ich muss gestehen diese Kollegin hat schon viel Keil inunsere bezihung gedrückt aber die frage ist doch was trifft mich mehr dass er sich mit Frauen trifft oder ich das gefühl habe das er mich angelogen hat und mir sagte er hätte alles beendet. Ich habe nur ein smilei zurückgeschrieben aber ich denke es reicht jetzt ich will nur raus aus dem Prozess ich weine ich sage ich bin eine verrückte coole socke mein Gott ich sehe gut aus und bin ein toller mensch ich will nicht immer für andere da sein ich schaue auf mich. es hat nichts mit mir zu tun jeder hat andere ansichten vom glücklich sein wenn er es mit mir nicht kann what Shells... ich mach mich darüber nicht mehr kaputt ich gehe nächste Woche wieder aus und habe spass. Es baut immer mehr ab und eigentlich bin ich nur noch genervt langsam von ihm sowas brauche ich nicht mehr. Ich bin TOLLLLLLL und brauche ihn nicht brauche niemanden! Verstehe nur nicht wie es kommt so weit zu sein und dann haut dich immer noch so eine blöde Aussage zurück hast du da einen Tipp!`?

  • #7

    Rita Ludwig (Freitag, 11 Januar 2019 13:37)

    Was bedeutet : ihr werdet nun nicht mehr getrennt(mit Ausnahme von Rückschritten i den Lernaufgaben )?Wird man dann doch wieder getrennt?

  • #6

    C (Montag, 03 September 2018 10:40)

    ...wieso fühle ich nichts mehr für ihn...???
    Das ist die große Frage !
    ...inzwischen kommt es mir vor, als seien wir auf getrennten Planeten beheimatet und ich habe mir alles nur eingebildet...
    in 8 Jahren habe ich ihn persönlich 2 x getroffen und ausser Email war nix zwischen uns...
    eigentlich ging alles von mir aus....
    ...das Gute an der Situation ist tatsächlich, dass ich ein anderer Mensch wurde...
    ...aus heutiger Sicht betrachtet , wäre selbst das 1. Aufeinandertreffen gar nicht mehr möglich, da ich mich bei so einer "Person" nicht bewerben würde, geschweigen denn in seinem Umfeld arbeiten wollen würde...
    ....ich wurde von diesem Menschen derart gedemütigt und schlecht behandelt....
    Nein, ich ließ es zu....ich wollte ihm zu seinem Seelenheil verhelfen....doch ab einem gewissen Punkt stellte ich fest, dass er durch seine miese Art, mir zu meinem Seelenheil verhalf, denn ich bin Stand heute, ein durch und durch neuer Mensch...
    eigentlich müsste ich ihm dankbar sein ;-))
    ABER....um die Ecke braucht er nicht mehr kommen....
    ich hätte keinen Nerv mir irgenwas aus seinem bescheuerten Leben / bzw. ihn selbst reinzuziehen ...
    Meine Beziehung hat sich durch diesen Mist zum positiven gewandelt und ich bin meinem Partner dankbar, dass er mich sogar im DS Prozess unterstützt hat....es hat mir vor Augen geführt, was für ein Juwel ich für diesen
    Schwachsinnstypen beinahe verlassen wollte.
    Selbst dafür müsste ich ihm dankbar sein !!!
    Na ja, vielleicht bin ich wahrscheinlich untypisch für den DS Weg, da ich mir wünsche, diesem Menschen nie mehr über den Weg zu laufen !

  • #5

    EineGefühlsklärerin (Freitag, 22 Juni 2018 11:40)

    Hallo Carolina,
    Deine Blogs sind einfach Grossartig! Besonders die Lernaufgaben des Hermenschen und des Gefühlsklärers!
    In kleinen Schritten komme ich nun auch in die Endphase... Wir begegneten uns 2002, ich war 19 und er 43. Sehr viel Zeit ist vergangen und ca. 10 Jahre passierte gar nix. Ich war verzweifelt, wusste nicht mehr ein oder aus und verdrängte ihn - mitsamt allen Erlebnissen. Ich hatte mir dadurch mein eigenes Karma geschaffen. Das hab ich nun endlich aufgearbeitet, aber wahrscheinlich nur - wie du schreibst - weil der Loslasser losgelassen hat.
    Ich weiss nicht wie es bei ihm ist, (er war damals verheiratet) ich lebe in einer Partnerschaft und habe mit meinem Parnter eine Tochter... und nun spüre ich diese Liebe zu ihm, die ich immer verweigert habe.
    Irgendwann kommt alles Gut, keine Ahnung wie.... ich muss dran glauben. Und werde weiterhin hier lesen.

    Danke!
    Alles Liebe!

  • #4

    Carolina (Donnerstag, 05 April 2018 09:26)

    Hallo liebe Gina,
    Nein, durch deine Nicht-Erwiderung hast du ihn ganz sicher nicht verscheucht. Vermutlich ist er durch "zu viel Gefühl" wieder ab, denn er hat wahrscheinlich noch nicht ausreichend Grenzen von dir erhalten. Mehr kann ich leider aber nicht dazu sagen, dazu bräuchte ich den Dialog mit dir und weitere Infos zu eurer Situation, und auch euer Kartenblatt. Wenn du magst, kannst du unter "Coaching & Beratung" hier auf meiner Website mal schauen und wir verabreden ein Gespräch.
    Viele liebe Grüße!
    Carolina

  • #3

    Gina (Dienstag, 03 April 2018 23:23)

    Hallo,
    mein Gefühlsklärer war wieder da. On-Off Beziehung Runde 4.
    Hat mir seine Liebe gestanden und wir haben ganz wunderbare Treffen verbracht. Er gestand mir seine Liebe und dass ich sein Sonnenschein sei. Ich liebe ihn natürlich auch noch, habe ihm immer vergeben, konnte seine Worte jedoch nicht erwidern (auch wenn ich so fühle ich konnte es aber "noch" nicht über die Lippen bringen) und gab ihm anstattdessen einen langen Kuss. Nun hat er sich wieder verkrochen und die Kontaktaufnahme ging 2mal von mir aus. Er antwortet zwar nett, scheint aber plötzlich wieder wenig bemüht, um ein Fortsetzen des Kontaktes zu sein. Ich ziehe mich nun auch wieder zurück. Habe ich ihn durch meine verhaltende Art (ich liebe dich, nicht zu erwidern) verschreckt ? Zuvor einigten wir uns darauf es langsam angehen zu lassen und forderte ein wenig Geduld seiner seits, da ich sonst zu schnell von meiner Mitte abweiche. Er fragte per Nachricht, ob ich ihn liebe. Meine Antwort: Soetwas bitte nicht per Chat.
    Fließt nicht genug meiner "Liebe" in ihn durch unsere Treffen? Hat er wieder Angst vor meiner Liebe bekommen? Nur durch meine Anwesenheit? Oder haben ich ihn durch meine nicht Erwiderung verscheucht?

  • #2

    Nadine (Montag, 26 März 2018 23:51)

    Hey Vivi,
    ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass du nichts mehr für ihn empfindest, wenn er wieder vor dir steht. Besonders nicht, wenn er dir seine Liebe gesteht.

  • #1

    vivi (Mittwoch, 24 Januar 2018 20:45)

    caroline hab so angst dass Ich die gefühle verliere für ihn und dann nicht mehr will wen er kommt .? was kann Ich tun?