Wieso nennen wir den Gefühlsklärer eigentlich Gefühlsklärer? Teil 1

Ja, wieso eigentlich? Lässt sich so ein "Gefühlsklärer" überhaupt erkennen oder "kategorisieren"? Wenn ja, wie? Wie ist er im Allgemeinen gestrickt und  wie kann man mit Gefühlsklärern umgehen? Was lernt ein Gefühlsklärer im Dualseelenprozess? Und wieso heißen Loslasser Loslasser?

In dieser heute startenden Blog-Serie möchte ich für euch genauer darauf eingehen. Und ich freue mich natürlich auch über eure Erfahrungen mit Gefühlsklärern in eurem Leben - sei es euer Dual oder in der Familie, im Freundeskreis. 

Der Gefühlsklärer ist einer von zwei Anteilen in einer Dualseelenverbindung. In dieser Seelenverbindung geht es darum, dass beide Anteile, beide Seelen, ihre Liebe lernen zu leben, indem sie ihre inneren Aspekte, äußere Handlungsweisen und somit sich selbst vervollständigen. Sein herausforderndes Äquivalent und andere Anteil dieser Verbindung ist der Herzmensch, Loslasser.

 

Der Gefühlsklärer beweist sich in aller Regel als Kopfmensch. Ein Mensch, der einfach sehr viel in seinem Leben mit Verstand und Logik ergründet und entscheidet. Ein Gefühlsklärer lebt sehr stark seine männliche Seite aus (was nicht bedeutet, dass das Geschlecht eines Gefühlsklärers stets männlich ist), strebt auf einem gewissen Level sehr nach Erfolg und Leistung, welche er auch diszipliniert zu verfolgen weiß. Er ist meist ein ganzer Kerl und oder erfolgreicher Geschäftsmann (oder -frau 😉 ), der Ernährer, das Oberhaupt seiner Familie und nicht zu arg gefühlsbetont unterwegs im Leben.

 

"Nicht gefühlsbetont" bedeutet nicht☝ "unsensibel" oder "gefühlslos". Im Gegenteil: Unsere Kopfmenschen sind oft sensibler und emotionaler als wir Herzmenschen (denn mit größerer Wahrscheinlichkeit bist du, der diesen Blog liest, ein Herzmensch auf der Suche nach Antworten 🙂). Ein Gefühlsklärer weiß, was er fühlt. Er weiß um die Liebe, die er in seinem Herzen trägt. Er behält sie jedoch lieber für sich, möchte sie nicht äußern, darüber sprechen. Oder gar im Moment mit dem Menschen leben, für den er die größten, stärksten Gefühle hegt: Mit dir. Seinem Herzmenschen, seiner ergänzenden Hälfte. Selbst emotionalen Entscheidungen oder Streitereien gehen manche Gefühlsklärer aus dem Weg. Wieso? Da es ihnen einerseits "zu viel ist" und/oder unbändige Angst macht, wie das Resultat aussehen könnte, wenn sie ihre Gefühle äußern.

Also handelt der liebe Gefühlsklärer nach dem Motto: "Wenn es nicht sein muss, dass ich mich jetzt mit diesen Gefühlen auseinandersetze... tu ich es lieber einfach nicht und meide die Situation."

Der Gefühlsklärer geht Emotionen also lieber aus dem Weg. Er scheint vielleicht auch mal kalt und stark abgeklärt zu wirken, wo er 10 Minuten zuvor noch der wärmste Mensch der Welt war. In diesem Momenten sucht er Abstand zu seinen eigenen Gefühlen, versucht die Kontrolle zu behalten. Zieht seine Fassade hoch, reaktiviert seine überdimensionalen Mauern.

 

Vielleicht erkennst du bereits deine Dualseele wieder, oder auch Menschen aus deinem Umfeld.

Bei ersterem sind übrigens in einer erwachten Dualseelenverbindung diese Eigenschaften und Handlungsweisen stärker zu sehen, als bei einem mehr kopf-orientierten Menschen, ohne Dualseelenkarma (Ja, Gefühlsklärer und Loslasser sind nicht den Dualseelenverbindungen vorbehalten. 🙂).

 

Das alles lese bitte ohne Bewertung. Der Gefühlsklärer macht nichts aus bösem Willen und seine Handlungsweisen machen nicht seinen Charakter aus. Der Charakter färbt sich oder stärkt einfach das, was in unseren Prägungen bereits vorherrscht. Und so findest du dich einem Menschen gegenüber, dessen Kopf und Verstand ihn von dem abhält, was sein Herz eigentlich will. Leider vorerst erfolgreich, denn der Kopf ist am Anfang der beginnenden Lernphasen stärker.

 

Was uns zur Namensgebung bringt: Die Seele des Gefühlsklärers hat sich die Aufgabe mit in dieses Leben gebracht, die Gefühle leben zu lernen, die in ihm sind und gegen die er sich anfangs so sehr wehrt. Er soll lernen, sie anzunehmen. Ihnen ohne Angst zu begegnen und letztlich durch und mit ihnen handeln und leben. Er soll also "schlicht und einfach" seine Gefühle klären. In erster Linie für sich und in sich. Und infolgedessen, da du sein Fels in der Brandung bist, wird er sie auch dir (er)klären.

Auf diesem Weg wird er sein Herz sprichwörtlich auftauen und erwärmen, so dass es von da anmehr Spielraum in seinem Leben haben wird!

 

Wieso er sich so gegen die Liebe für dich wehrt und was ihm Angst macht, wo diese Ängste herkommen, darauf gehe ich in den weiteren Teilen der Serie ein. Im nächsten Post werden wir uns zunächst damit beschäftigen, wieso wir Herzmenschen uns denn eigentlich Loslasser nennen. 

 

Damit wünsche ich dir eine wundervolle Woche, lass es dir guuut gehen! 💕

Viele liebe Grüße

Deine Carolina 💖


Hier findest du weitere Beiträge dieser Serie: 


Für Unterstützung, Begleitung oder einfach zur Klärung einzelner Fragen

auf deinem Weg zur Dualseelenklärung und der besten Version von dir selbst

kannst du persönliches Coaching, oder per Video Chat (Skype oder WhatsApp) oder über das gute, alte Telefon mit mir sprechen. 

Alle Infos und Möglichkeit zur Buchung eines Termins findest du hier.

Kommentare: 2
  • #2

    Ein weiterer Herzmensch (Dienstag, 17 September 2019 15:10)

    Danke, dass du mich durch diese Zeit trägst. � Die Worte helfen mir sehr, zu verstehen und loszulassen. Danke!

  • #1

    Ein Herzmensch (Dienstag, 02 Juli 2019 22:44)

    Vielen Dank liebe Carolina, dass Du Dir immer soviel Zeit nimmst und Mühe gibst diese schönen und hilfreichen Beiträge mit soviel Herz zu schreiben.