Die Nebenlernaufgaben des Gefühlsklärers Teil I

Neben den Hauptlernaufgaben, die der Gefühlsklärer durchläuft, kann er (wie der Loslasser auch) zu klärende Nebenlernaufgaben haben, die er bewältigen oder zumindest angehen muss, um die karmische Klärung mit seinem Herzmenschen einzuleiten. Wie auch die anderen Lernaufgaben, geht der Gefühlsklärer durch diese Nebenlernaufgaben selbständig und von selbst durch, er macht sie mit sich aus und muss sie nicht kennen.

Einige dieser Lernaufgaben betreffen viele Gefühlsklärer, andere nur wenige - das hängt unter anderem damit zusammen, welchen Charakter der Gefühlsklärer hat, in welcher familiären Situation er sich befindet, ob er eher ein Frauenheld oder der Familentyp ist, etc.

Auf einen Teil dieser Nebenlernaufgaben möchte ich hier eingehen (den zweiten Teil fasse ich für euch in einem weiteren Blog Post in den nächsten Tagen zusammen):

Finanzen & Arbeit weniger betonen
Ein Gefühlsklärer vergräbt sich gerne in Arbeit, meistert eine steile Karriereleiter und steht daher finanziell gut da. Er hat einen richtiggehend verbissenen Fokus auf viel Arbeit. finanziellen Wohlstand und materiellen Besitz. Über all das erhält er Lob und Anerkennungvon außen. Er definiert darüber seinen Erfolg, seinen Wert, seinen "Status" .

Natürlich ist ein gewisser finanzieller Wohlstand wichtig und schön im Leben, doch konzentriert man sich zu viel darauf, vernachlässigt man die Gefühle und Liebe, die ebenso wichtig sind. Die "materielle Energie" nimmt zu viel Platz ein, wodurch für die Liebe und "emotionale Energie" zu wenig Platz ist. Die Harmonie dieser beiden wichtigen Lebensbereiche gerät also aus dem Gleichgewicht.

Der Gefühlsklärer soll lernen, dass Geborgenheit, Wärme und eine erfüllende Liebesbeziehung genau so wichtig sind wie Erfolg im Job und Materielles. Durch diese Lernaufgabe kann es also sein, dass er von seinem Besitz und Geld, vielleicht auch den Job, verliert. Er trifft mit fortschreitendem Prozess finanzielle Fehlentscheidungen, kann sich in der Arbeit nicht mehr konzentrieren. Möglicherweise kostet ihn die Trennung von seiner Frau viel Geld und/oder Besitz. Er merkt, dass Geld nicht alles ist im Leben und Seelenfrieden und Liebe werden immer wichtiger für ihn.

Diese Nebenlernaufgabe trifft im Grunde (fast) alle Gefühlsklärer, da sich hierin die Überbetonung des Außens und die zugeringe Beachtung seiner inneren Welt widerspiegelt.

Mutter- & Vaterthemen

Ein Mutter- oder Vaterthema betrifft, wie den Loslasser, meist jeden Gefühlsklärer. Es gibt Themen aus seiner Kindheit, die gelöst werden wollen: Dass er funktionieren muss, Unterdrückung seinerGefühle, Fokus auf Anerkennung und Leistung (und Gegenleistung). Und diese Muster hat er vornehmlich von seinen Eltern, bzw der Familie und/oder dem sozialen Umfeld in seiner Kindheit erhalten.

Meistens hat(te) er mit einem seiner Elternteile ein gutes Verhältnis, mit dem anderen ein etwas schwierigeres.

Durch den Vater oder seine männliche Bezugsperson lernt er, von Erfolg zu Erfolg zu flitzen (bspw bei Schulleistungen), dass er Pflichten übernehmen muss,  Verantwortung und Versorgung der Familie zu übernehmen.

Während er von der Mutter ein Rollenvorbild erhält, das er auf zukünftige Frauen an seiner Seite überträgt. So wie seine Mutter ist/war, soll jede Mutter und Ehefrau sein. Meist gibt sie den Ton an, stellt den Mann unter den Pantoffel (der ja nun "funktionieren" soll), denn er soll Leistung erbringen und Rollen erfüllen. Durch diese Prägung fühlt es sich für ihn erstmal richtig an, denn er kennt es nicht anders.

Für eine Klärung dieses Themas ist es nicht zwingend nötig, mit den Eltern ein Gespärch zu führen (eventuell ist das auch nicht möglich). Der Gefühlsklärer beschäftigt sich vielmehr innerlich mit diesen Themen, hinterfragt seine eigenen Verhaltensweisen und Programmieren und klärt sie für sich. So ändert er nach und nach seine Einstelungen und Gefühle zu diesen Themen und trifft letztlich die Entscheidung, es jetzt anders machen zu wollen.

Sein Freundes- & Bekanntenkreis

Durch seine Entwicklung, weg von einem eher oberflächlichen, äußerlich betontem, hin zu einem warmherzigeren, gefühlvollen Menschen trennt sich der Gefühlsklärer von vielen Freunden und Bekannten. Er pflegt generell keine tiefen Beziehungen, sondern eher gleiche private oder berufliche Interessen - und davon sehr viele und sehr vielfältig. Denn äußere Interessen hat er und kann er. Er schaart unternehmungslustige Kumpels um sich, mit denen er sich oberflächlich bespaßen kann, im Grunde seinesgleichen: Gefühlsklärer. Er kann sich mit ihnen gut ablenken, vor allem wenn sein Loslasser in sein Leben getreten ist und er sich zurückzieht.
Da für ihn äußerliche Gemeinsamkeiten wie sich fast ausschließlich über Hobbies, den Job, Sport etc zu unterhalten, immer unwichtiger werden und unter diesen Freunden kaum jemand ist, der seine nun wärmer und herzlicher werdende Seite sehen möchte oder bei dem er sein Herz ausschütten könnte, dezimiert sich dieser vormals große Freundeskreis. Denn Spaß kann er mit diesen Freunden haben, doch emotionale Probleme wollen die sich nicht anhören.

Nicht selten bricht dadurch fast sein ganzer Freundeskreis weg. Hat er unter seinen Freunden ehrliche, wahre Freunde, die seine Entwicklung verstehen können, die selbst schon sehr ausgeglichen und mittig sind, werden ihm diese bleiben. Doch meist baut sich ein neuer Freundeskreis nach der Klärung des Karmas aus den Freundschaften des Loslassers auf.

Spiritualität

Wenn du als Loslasser sehr spirituell bist ,ist es dein Gefühlsklärer ebenso. Oft zeigen sich nach der Klärung die gleichen Fähigkeiten und Interessen. Doch vor der Klärung möchte sich der Gefühlsklärer damit wenig bis nicht beschäftigen, denn die Spiritualität beruht auf Gefühlen und gerade da möchte er im Moment nicht hinkucken. Seine Nebenlernaufgabe kann es sein, dass er gewisse Fähigkeiten ins Leben integriert, dass er sie auslebt und/oder stärkt. In der Klärungsphase kann er sich schon durchaus mit Literatur versorgen, denn er spürt, dass hier eine größere Verbindung zu seinem Loslasser vorhanden ist. Richtig aktiv wird er in der Spiritualität meist erst nach der Klärung. In seltenen Fällen können hier auch gemeinsame Aufgaben mit seinem Loslasser auf ihn warten.

Ist er bereits beruflich in der Spiritualität aktiv und mit gewissen Themen vertraut, nutzt er den Beruf meist eher rational. Ihm fehlt die tiefere Verbindung und Verständnis für die emotionalen und tiefer gehenden seelischen Ebenen. Er nutzt seine Berufung eher als Führungsposition und leitet Workshops und Seminare. Er hilft sehr gerne anderen, übersieht dabei aber leider seine eigenen Themen und sucht vielmehr über den Erfolg im Job seine Anerkennung und Ablenkung.

All diese Lernaufgaben fließen während und in seinen Entwicklungsprozess ein, je nach Dringlichkeit und was er für seinen Fortschritt benötigt -  wie bei dir. Während er zB Mutter- & Vaterthemen schon früh angehen kann und sich eine gewisse Unzufriedenheit im Job auch schon bald zeigt, spitzet sich dieDringlichkeit und die Intensität aller Nebenlernaufgaben immer mehr zu, desto näher die finale Klärung rückt und er dem Druck des Liebeskummers und seiner Verlustängste immer weniger standhalten kann.

 

In einem weiteren Blog Post zu den Nebenlernaufgaben erzähle ich euch etwas über andere Frauen während der Klärung,  Kinder, Bindung und Treue und die Trennung von einer bestehenden Partnerin, damit er den Weg für die finale Karmaklärung freimachen kann.

 

Alles Liebe!
Deine Carolina ❤️

Über aktuelle Infos zu meiner Website und Veranstaltungen/Webinare kannst du dich auf Facebook informieren

In einem persönlichen Coaching unterstütze ich dich verständnis- und liebevoll in deiner Situation und auf eurem Weg! ♥


Kommentar schreiben

Kommentare: 0